Du bist Kirche!



Möchtest du Teil eines Traumes werden? In meiner Traumgemeinde halten sich die Mitglieder einfach nicht an das Programm.




1Petr 2,5
Lasst auch ihr euch als lebendige Steine zu einem Haus aufbauen, das Gott gehört. Darin sollt ihr als seine Priester dienen, die ihm als Opfer ihr Leben zur Verfügung stellen. Um Jesu willen nimmt Gott diese Opfer an.


Möchtest du Teil eines Traumes werden? In meiner Traumgemeinde halten sich die Mitglieder einfach nicht an das Programm. Eine Gemeinde, in der die Bibeln gelesen werden, ohne dass Hauskirche ist. Eine Gemeinde, in der Gott angebetet ist, wenn kein Lobpreisteam da ist. Eine Gemeinde, in der Menschen zum Glauben kommen. Jeden Tag, ohne Straßeneinsatz, ohne Predigt, ohne Gottesdienst.

Bill Johnson, Seniorpastor der Bethelgemeinde in Redding (Kalifornien), wurde von einem neuen Mitglied einmal gefragt, ob er an den evangelistischen Einsätzen in den Einkaufszentren teilnehmen könnte. Johnson war verwirrt, da es ihm völlig neu war, das es in seiner Gemeinde solche Einsätze gab. „Aber Ihr erzählt doch ständig die Geschichten, wie Menschen in den Einkaufszentren geheilt werden und zum Glauben kommen!“ – „Oh, ja, stimmt. Aber wir haben keine Einsätze in den Einkaufszentren. Wir haben lediglich Mitglieder, die einkaufen gehen.“

Was für eine Gemeinde! Mich hat diese Vision schon lange infiziert: Ich habe Menschen schon an allen möglichen Orten von Jesus erzählt: Im Flugzeug, beim Einkaufen, auf der Fähre, im Fitnessstudio, im Bus, am Strand, im Taxi, auf dem Motorrad… In meiner Traumgemeinde macht das jeder!


“Der einzige Weg, wie die Kirche die Mission Christi erfüllen kann, ist dass Christen eine Vision dafür haben, die Mission persönlich zu erfüllen.”

David Jeremiah


Meine Frage an uns:
Haben wir eine persönliche Vision dafür, den Missionsbefehl zu erfüllen? Oder verstecken wir uns hinter unserer Gemeinde?



P.S.: Ich freue mich wie immer über eure Reaktionen – klick’ einfach unten rechts auf „comments“ und lass‘ von dir hören. Gerne dürft ihr den Artikel natürlich auch sharen, tweeten, posten, liken, weiterleiten …


Print Friendly, PDF & Email