Grundlagen des Evangeliums

ABC des Evangeliums



Du willst jemandem von Jesus erzählen? Du weißt aber nicht, wie du das Evangelium in Worte fassen kannst? Dann lies diesen Artikel!

Bausteine des Evangeliums

Das Evangelium ist eine sehr einfache Botschaft. Sie ist so einfach, dass sie jeder Mensch verstehen kann. Und sie ist auch so einfach, dass sie jeder Mensch vermitteln kann. Bei jeder Vermittlung des Evangeliums, sollten die folgenden vier Bestandteile angesprochen werden.

Gott

Er ist der allerbeste Vater, der alle Menschen geschaffen hat. Er möchte eine persönliche Beziehung zu uns haben. Zugleich ist Gott heilig, das heißt, er kann keine Sünde und Ungerechtigkeit dulden.

Der Mensch und die Sünde

Gott hat den Menschen als sein Gegenüber geschaffen. Jedoch wollte der Mensch nicht bei Gott leben, er wollte seinen eigenen Weg ohne Gott gehen. Das ist die eigentliche Sünde. Daraus resultieren einzelne Sünden wie Mord, Ehebruch, Diebstahl usw.

Jesus

Eigentlich hätten die Menschen für ihre Sünden den Tod und die ewige Trennung von Gott verdient. Gott hat jedoch eine Lösung geschaffen: Er ist in Jesus Mensch geworden und hat stellvertretend unsere Strafe auf sich genommen.

Umkehr

Es reicht nicht aus, dass Jesus für unsere Schuld gestorben ist, wenn wir es nicht im Glauben ergreifen. Untrennbar damit verbunden ist die Umkehr von dem, was wir falsch gemacht haben. Wir müssen unsere Sünden hinter uns lassen und bereit sein, ein Leben nach den Maßstäben Gottes zu führen.

Meine ganze Theologie ist auf vier Worte zusammengeschrumpft: Jesus starb für mich!
C.H. Spurgeon


Print Friendly, PDF & Email