Jesus im Dunkeln und Gottes hörbare Stimme – Evangelisationen in Malawi



Ein Licht vom Himmel! Außergewöhnlich? Keineswegs! Was ich in Balaka (Malawi) erleben konnte, überbot meine Erfahrungen in der westlichen Welt bei Weitem.

Licht vom Himmel

„Und dann hörte ich eine Stimme vom Himmel, Gott sprach zu mir! Dazu sah ich ein grelles Licht!“ Du denkst dir nun: „Klar, alte Geschichte – Paulus auf dem Weg nach Damaskus.“ Falsch!

Ich konnte kaum glauben, was ich hörte, als ich in Malaka die Pastoren dafür trainierte, ihre Lebensgeschichte mit Jesus (ihr „Zeugnis“) verständlich zu vermitteln. Normalerweise lehre ich in etwa so: „Jeder von uns hat etwas zu erzählen, was er mit Gott erlebt hat. Aber es ist normalerweise nicht so spektakulär wie bei Paulus.“ Für diese Aussage erntete ich glaubensstarken Widerspruch. Mehrere Pastoren berichteten uns von ihren Erlebnissen, wie Gott zu ihnen mit einer hörbaren Stimme sprach, als sie Jesus noch nicht kannten – und dazu Licht vom Himmel!

Mit Visionen von Jesus sättigt Gott in der muslimischen Welt die Glaubenshungrigen – in der westlichen Welt scheint er damit eher zu würzen.



Bildergalerie




P.S.: Ich freue mich wie immer über eure Reaktionen – klick’ einfach unten rechts auf „comments“ und lass‘ von dir hören. Gerne dürft ihr den Artikel natürlich auch sharen, tweeten, posten, liken, weiterleiten …


Print Friendly, PDF & Email