Menge in Kisoro

Eine teure Angelegenheit – Evangelisation in Kisoro, Uganda

Es gibt nur zwei Gründe, warum Menschen Tausende Kilometer durch die Welt nach Kisoro in Uganda reisen: Gorillas und Gott. Teuer wird es bei beiden. […]

Zuckerrohr und Königreich: Evangelisation in Mumias, Kenia

Anastasia war 14 Jahre alt, als sie ihren ersten epileptischen Anfall hatte. Fünf Jahre wurde sie jeden Tag von den Anfällen geplagt. Bis zu dem Tag, an dem sie zu unserer Evangelisation nach Mumias kam… […]

Streik im Flüchtlingslager – Evangelisation in Adjumani, Uganda

Leben im Flüchtlingslager

Im Gleichschritt marschierten sie an uns vorbei. Heute Freund, morgen Feind: Bis Anfang der Woche hatten sie noch mit uns gearbeitet; dann demonstrierten sie gegen unsere Versammlung im Flüchtlingslager. […]

Grenzenlos an der Tansaniagrenze

Am Abend bei der Evangelisation in Namanga

„Mit dir, mein Gott, kann ich über Mauern springen!“ (Psalm 18,30), diese Worte von David sind so wahr – und wir durften erleben, dass sie auch für uns heute gelten.

Sie war taub und bezeugt ihre Heilung

Am 24. Oktober kamen wir in Loitokitok an der Tansaniagrenze an, für eine fünftägige Großevangelisation. Die Menschen hatten hier zuvor viel Enttäuschungen von Sekten erlebt, die hier auch Veranstaltungen durchgeführt hatten. An kranke Menschen wurden Besen und Öl verkauft, die angeblich heilende Wirkung haben sollten; und wer für sich beten lassen wollte, wurde zur Kasse gebeten. Schon bei der Werbung für die Gospel Celebrations wurde von unseren Mitarbeitern laut verkündet „Wir verkaufen keine Besen! Wir verkaufen kein Öl! Wir beten kostenlos für Kranke! Wir sind nicht hier, um euch das Geld aus der Tasche zu ziehen!“. […]