Warum geschehen in Afrika mehr Wunder?

Leerer Rollstuhl



Der Unterschied ist offensichtlich: Aus Afrika und aus vielen Dritte Welt Ländern hören wir immer wieder von gewaltigen Wundern: Blinde die sehen, Taube die hören, Lahme die gehen. Warum nicht in Deutschland?

Zusammenfassung

  1. Unsere Wahrnehmung ist verzerrt: Von Wundern aus der Dritten Welt wird mehr berichtet, als von Wundern in der westlichen Welt.
  2. Wir hören mehr von Wundern aus Afrika, weil für mehr Menschen gebetet wird.
  3. Viele Heilungen sind objektiv nachvollziehbar und authentisch, bei manchen bleiben Fragen offen.
  4. Nicht jeder, der von einer Heilung berichtet, hat die Absicht, die Wahrheit zu sagen; das ist kulturell bedingt.
  5. In der nichtwestlichen Welt sind Wunder wichtiger, um die Wahrheit des Evangeliums zu bestätigen. Die schlechte medizinische Versorgung macht Heilungswunder noch notwendiger.
  6. Menschen in der Dritten Welt haben einen viel natürlicheren Umgang zur geistlichen Welt und sind offener für Gottes Wirken.
  7. Gott ist zwar überall derselbe, dennoch handelt er nicht überall gleich. Er weiß am besten, wie er Menschen für sich gewinnen kann – auch wenn wir es uns gerne anders wünschen
    würden.

Print Friendly, PDF & Email