Warum geschehen in Afrika mehr Wunder?

Leerer Rollstuhl



Der Unterschied ist offensichtlich: Aus Afrika und aus vielen Dritte Welt Ländern hören wir immer wieder von gewaltigen Wundern: Blinde die sehen, Taube die hören, Lahme die gehen. Warum nicht in Deutschland?

Und nun?

Sollen wir uns nun mit dem Status Quo abfinden? Viele von uns wünschen sich mehr vom Übernatürlichen Wirken Gottes in Deutschland, in Europa und in der westlichen Welt überhaupt
Doch was dient der Ausbreitung des Reiches Gottes am Meisten? Was ist es, was Menschen brauchen, die Jesus noch nicht kennen? Sind es tatsächlich immer die Wunder? Paulus hat auch die verschiedenen Wünsche von verschiedenen Menschen vor Augen:

Bibel

1. Korinther 1,22

Die Juden wollen Wunder sehen, und die Griechen suchen nach Weisheit.


Nicht immer ist das, was Menschen wollen, das was sie auch tatsächlich brauchen. Manche Leute behaupten zwar, sie würden glauben, wenn sie ein Wunder sehen würden, andere denken, wissenschaftliche Beweise oder komplexe philosophische Gedankengänge könnten sie überzeugen. Oft ist aber ganz anders: Das Erleben von Gottes Trost in einer schwierigen Situation, die gelebte Nächstenliebe eines Nachfolgers von Jesus oder das persönliche Zeugnis eines Freundes bewirken oft viel mehr (Wie du dein Zeugnis, deine Geschichte mit Gott erzählen kannst, kannst du hier lernen). Auch Paulus‘ Antwort auf die Bedürfnisse der Menschen war anders, als von vielen erwartet:

Bibel

23 Wir aber verkünden den Menschen, dass Christus, der von Gott erwählte Retter, am Kreuz sterben musste. Für die Juden ist diese Botschaft eine Gotteslästerung und für die Griechen blanker Unsinn. 24 Und dennoch erfahren alle, die von Gott berufen sind – Juden wie Griechen –, gerade in diesem gekreuzigten Christus Gottes Kraft und Gottes Weisheit.



Christus selbst ist die Kraft Gottes – und er offenbart sich auf vielen verschiedenen Wegen. Heilungswunder sind nur ein Weg.

Für mehr glauben, für mehr beten

Trotz all dieser Überlegungen bleibt auch bei mir ein Hunger nach mehr! (schau dir dazu meine Predigt an)

Wir dürfen Gott nicht mit unserem Denken begrenzen. Trotz aller Überlegungen dürfen wir Gottes Thron weiter bestürmen, auch in Deutschland und Europa mehr Zeichen und Wunder zu tun. Sie sind ein gewaltiges und wichtiges Werkzeug zur Ausbreitung seins Königreiches – wie wichtig sie sind bleibt zuletzt immer in Gottes Hand.

Print Friendly, PDF & Email