31. März 2011

Helfen

Werde ein Hoffnungsbringer für Malawi!



Stell dir vor, du bist in einem Land geprägt von Armut, Hoffnungslosigkeit und Angst – und du hast den Schlüssel in deiner Hand, um das zu ändern.

Genau vor dieser Situation stehen wir, kurz vor unseren kommenden Einsätzen in Malawi unter dem Volk der Yao.

Baby mit Amulett (Foto: TimCowley, Wikipedia)

Baby mit Amulett Foto: TimCowley, Wikipedia

Malawi gehört zu den ärmsten Ländern der Welt. Aber wenn die Gute Nachricht anfängt eine Gesellschaft zu verändern, dann geht auch die Armut zurück, weil ihre Ursachen verschwinden: Korruption, Ungerechtigkeit und Stammeskämpfe hören auf.

Dazu kommt ja gerade in den muslimischen Gegenden die Hoffnungslosigkeit. Die Menschen Denken: „Wenn Gott will, bin ich eben arm und krank“ Und auch die Sicherheit, die Ewigkeit bei Gott zu verbringen gibt es nicht. Wir dürfen den Menschen bei unseren Evangelisationen zurufen: Es gibt eine Hoffnung! Gott hat gute Pläne für dieses Leben und auch darüber hinaus!

Zu Armut und Hoffnungslosigkeit kommt noch ein weiteres großes Problem: Angst. Angst prägt den Alltag der meisten Menschen, die im Geisterglauben gefangen sind. Überall sieht man Menschen – ja schon Babys – mit Amuletten, die sie vor den bösen Geistern schützen sollen. Was für eine geniale Botschaft haben wir hier: Ihr braucht keine Angst zu haben vor bösen Geistern, denn Jesus ist stärker – er ist für euch und er liebt euch!

Evangelisation in drei Städten: Salima, Balaka, Machinga (Karte: google)

Evangelisation in drei Städten: Salima, Balaka, Machinga (Karte: google)

Ich lade dich ein, mit uns zusammen Veränderung nach Malawi zu bringen. Wir planen drei große Evangelisationen im Juni in drei Städten: In Salima, Balaka und Machinga. In jeder Stadt wollen wir über mehrere Tage hinweg Veranstaltungen durchführen und Menschen zu Jesus rufen. Gleichzeitig wollen wir jeden Vormittag Seminare durchführen für die Pastoren, um ihnen zu helfen, selbst von Jesus zu reden und ihr Umfeld zu verändern.

Um das alles möglich zu machen, brauchen wir zum einen Gebet.

Zum anderen ganz praktisch: Soundsysteme, Bühnen, Stromgeneratoren, Essen und Unterkunft für das Team und Transportmittel.
Deshalb mein Appell an dich: Lass uns gemeinsam Gottes Herzschlag für verlorene Menschen nach Malawi bringen. Werde ein Hoffnungsbringer für die Yao! Gott lädt uns ein, gemeinsam Geschichte zu schreiben als sein Leib, als seine Gemeinde.

Bitte bete mit, dass viele Jesus finden in den Einsätzen und das Gottes Königreich wächst.

Und noch ein bitte: Wenn du in der Lage bist, hilf uns die 3000 Euro für die Einätze aufzbringen. Egal ob du viel oder wenig geben kannst, auch wenn es nur fünf Euro sind, bitte ich dich um deine Unterstützung. Geimeinsam können wir es schaffen – zusammen können wir Veränderung und Hoffnung nach Malawi bringen.

Sei ein Teil davon!

Spendenkonto:

Empfänger: IMETO e. V.
IBAN: DE21 6009 0100 0529 5230 00
Kontonummer: 0529523000
BLZ: 60090100 (Volksbank Stuttgart eG)
SWIFT: VOBADESS
Zweck: Spende – bitte mit kompletter Anschrift für Spendenquittungen!

Hier kannst du auch online mit PayPal spenden:





Videobotschaft